AUFRUF                                                   Ende August 2017

Der Hamburger Hilfskonvoi plant wieder eine Fahrt nach Griechenland!
Ziel wird wieder die Region im Norden zwischen Thessaloniki und Kilkis sein.

Ende Oktober/Anfang November wird es wieder los gehen.

Die medizinische Versorgung ist nach wie vor unglaublich prekär, es fehlt an Verbandsmaterial, Einweghandschuhen, Spritzen usw.
Darum werden wir wieder das Medical Center in Polikastro mit hoffentlich ganz viel Material beliefern.
Das Medical Center versorgt auch viele Geflüchtete, unter anderem aus dem Camp Nea Kavala.

Wir möchten aber auch etwas Freude mitbringen.
Träger des Hamburger Hilfskonvois ist der Verein Westwind Hamburge.V. der es sich auf die Fahne geschrieben hat, Geflüchtete mit Fahrrädern zu versorgen. Was liegt da näher, als Kinderfahrzeuge mit einzupacken und dort an geeigneter Stelle zu übergeben :)

Wir sammeln:

Kinderfahrzeuge:
Fahrräder, Laufräder, Kettcars, Dreiräder, Bobbycars...

Medizinische Hilfsgüter
Verbände
Spritzen
Einweghandschuhe
OP-Kittel
Op-Masken
Desinfektionsmittel (Insbesondere auh für den Fussboden!!!)
Schuhe
KLEINE Herrengrößen: Winterkleidung!
...
Medizinische Geräte

Was wir NICHT annehmen:
Medikamente aller Art (dürfen wir nicht)
Krücken (hierfür gibt es zur Zeit keinen Bedarf)

Spenden könnt hier hier abgeben: https://www.google.de/…/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x47b18f6b8…

Wir sind jeden Samstag von 16 bis 19 Uhr vor Ort ;)

Natürlich brauchen wir auch wieder Geld:
:)
Die Fahrt wird vermutlich um die 5000 Euro kosten. Sollten wir mehr zusammen bekommen, werden wir bedarfsaktuell in Absprache mit Organisationen vor Ort, einkaufen gehen.
Westwind Hamburg e.V.
IBAN: DE54 4306 0967 2030 5282 00
(Copy and Paste: DE54430609672030528200)
BIC: GENODEM1GLS
Institut: GLS Gemeinschaftsbank
Stichwort: Griechenland

Schuhe und Winterkleidung.

Aus der Kleiderkammer der Organisation "A drop in the Ocean" haben wir die dringende Bitte bekommen, Schuhe und Winterbekleidung, ausschliesslich kleine Herrengrößen, mitzubringen.
(KEINE KINDERBEKLEIDUNG!)
Gerade Schuhe sind absolute Mangelware, auch hier in Hamburg.
Also, ran an die Kleiderschränke, aussortieren, zu Hanseatic Help bringen
(Bitte mit schriftlichen Hinweis auf den Hilfskonvoi) oder direkt Samstags zwischen 16 und 19 Uhr bei WestWind - Fahrräder für Flüchtlinge, auf dem Gelände der Rindermarkthalle St. Pauli abgeben.

Ausserdem sind wir weiterhin auf Eure Geldspenden angewiesen. Ein beachtlicher Teil ist schon finanziert, aber das reicht leider noch nicht, den 7,5 Tonner quer durch Europa zu fahren!

Ob 5, 10, 20, 50, 100 Euro oder mehr, jeder Beitrag zählt. <3
Spenden sind übrigens steuerlich absetzbar.

                                                 08.10.17

Heute waren wir Spenden einsammeln :)
Das was ihr hier seht, ist das Ergebnis der Abholung der Spenden, die bei Hanseatic Help und bei WestWind - Fahrräder für Flüchtlinge in der letzten Zeit angekommen sind.
Und in unserem Lager wartet noch einiges mehr <3 Wir freuen uns drauf, euch schon bald ein umfassenderes Bild präsentieren zu können.

Es geht deutlich voran, das muss es auch, sind es doch nur noch 5 Wochen bis zur Abreise.
5 Wochen, die wir brauchen, um die Finanzierung zu sichern und den 7,5 Tonner zu füllen.

Die ganze Orga passiert natürlich nebenberuflich und wird massgeblich von Carmen Wilckens und Christian Groho gewuppt. Die Beiden waren jetzt auch schon 3 Mal vor Ort in Griechenland und haben einige Tonnen Hilfsgüter dort übergeben können.
Und das Projekt soll auch nächstes Jahr weiter gehen.

Denn schliesslich sind Menschlichkeit und Solidarität keine Modeerscheinungen, die man vergessen kann, sobald bestimmte Themen aus den Nachrichten sind. Die Menschen hinter den alten Schlagzeilen leben weiter dort, auch wenn Idomeni längst vergessen scheint.



 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christian Grosseholz