Die 1. Tour ist geschafft 










Hier das Statement der Initiatoren:

"Es ist geschafft! Mit Bravour und viel Amour haben wir die erste Tour hinter uns gebracht: Mehrere LKW sind bereits unterwegs nach Lesbos!
Im ersten Tourblock sind knapp 1300 Kartons auf 90 Paletten als Sachspenden und 47.985,18 € als Geldspenden zusammengekommen. Das ist wirklich KRASS!
TAUSEND DANK!!!??
Mit Sachspendenaktionen können wir die Not aber leider nur kurzfristig lindern. Langfristig braucht es andere Lösungen. Deswegen darf der politische Druck jetzt nicht aufhören!
Wir machen weiter und planen schon kräftig neue Aktionen, um auf das skandalöse politische Vorgehen und die katastrophale Situation der Menschen in den Lagern an der EU-Außengrenze aufmerksam zu machen.
Jedes Jahr fließen Millionen an die griechische Regierung und weitere Millionen an den UNHCR, ohne dass damit die Grundbedürfnisse der Menschen auch nur ansatzweise gedeckt werden. Es mangelt an absoluten Grundstandards im Bezug auf Hygiene, Möglichkeiten auf Bildung, ausgewogenem Essen und Privatsphäre. Dieses politische Versagen können wir als Zivilgesellschaft alleine nicht auffangen. Die EU und die Regierungen ihrer Mitgliedstaaten müssen endlich sicherstellen, dass keine Menschen an den Außengrenzen sterben oder unter menschenunwürdigen Zuständen ausharren müssen.
Hier werden Menschen zu Abschreckungszwecken geopfert. Diese Abschottungspolitik muss aufhören! Wir haben Platz und wir fordern weiterhin
➡️ die sofortige Evakuierung der Lager!
➡️ Menschenrechte für alle!
➡️ den sofortigen Stopp der Aufnahmeblockade!
Bis diese Forderungen endlich umgesetzt werden, ist jede Hilfe aber überlebensnotwendig.
Vielen, vielen Dank an alle beteiligten Clubs, Sachspendenorganisationen, Artists und an alle Menschen, die gespendet haben. Wir sind immer noch ganz überwältigt von der großartigen und unglaublich vielfältigen Unterstützung. Die Tour d’Amour ist durch euch zum Erfolg geworden!
So ein großes Unterfangen geht nur gemeinsam, von der naiven ersten Idee bis hin zur konkreten Umsetzung. Spenden sind zu vollgepackten Kartons, Kartons zu Paletten geworden und statt unserer Tourbusse haben wir schließlich sogar Laster für den Transport angemietet.
Wir freuen uns ganz besonders, dass die Tour d’Amour zu einem Teil der #leavenoonebehind-Kampagne geworden ist. Ohne das große Netzwerk und den Kontakt zu den wunderbaren Leuten von den Sachspendenorganisationen hätten wir unseren Plan vermutlich nie realisieren können.
Wir bedanken uns bei , und dem Bündnis GrenzenloseHilfe.de, insbesondere bei der , dem , dem , der und bei für die großartige Zusammenarbeit.
Außerdem geht ein großer Dank an die Clubs , in Leipzig, die Crew um das in Berlin, das Hamburger , das und der , die gemeinsam mit den Hilfsorganisationen die erste Tour d’Amour gerockt haben!
Die Tour d’Amour ist ein Weg von vielen, Solidarität und Menschenliebe praktisch umzusetzen. Wir möchten damit zeigen, dass wir alle etwas tun können. Wir möchten euch auffordern, auch selbst mit kreativen Aktionen einzubringen und das Anliegen in allen gesellschaftlichen Bereichen sichtbar zu machen. Nutze auch deine beruflichen Zusammenhänge oder deine gesellschaftliche Position, um aktiv zu werden. Lasst uns weiterhin gemeinsam an die Menschlichkeit appellieren und einfordern, was allen Menschen zusteht: Das Recht auf ein Leben in Würde!"

        Tour d´Amour 

Als Teil des Netzwerkes www.grenzenlosehilfe.de sind wir Kooperationspartner der TOUR d´Amour .
??Wir freuen uns riesig und sind stolz dabei zu sein! ??
In sechs Clubs in Deutschland werden am Samstag den 27. März in der Zeit von 12 bis 18 Uhr Spenden für Lesbos angenommen.
? Sehr viele KünstlerInnen unterstützen die Aktion ❤ ?
Gesammelt werden ausschließlich:
?Hygieneartikel (Originalverpackt)
?Unterwäsche und Socken (neu)
?Bademäntel
?Badetücher
?Powerbanks
?Schlafsäcke
?Herren T-Shirts
?Kurze Männerhosen
?Smartphones mit Ladekabel
Bitte nur die Artikel dieser Liste mitbringen, alles andere müsstet ihr leider ? wieder mit nach Hause nehmen!
Die teilnehmenden Clubs sind:

?Hamburg:

?Berlin:

?Düsseldorf:  

?Flensburg:

?Leipzig:

?Wiesbaden:
Schlachthof
Weitere Infos findet Ihr unter: https://tourdamour.eu/
Der Hamburger Hilfskonvoi übernimmt gemeinsam mit die Spendensammlungen aus Flensburg und Hamburg und versendet diese anschließend nach Lesbos.
 

Natürlich freuen wir uns auch weiterhin über Eure finanzielle Unterstützung. 

Betterplace: 
https://www.gut-fuer-hamburg.de/projects/86505


Solltet Ihr über unsere Sammelliste im Rahmen dieser Aktion Spenden haben, schreibt uns gerne unter Kontakt@Hamburgerhilfskonvois.de

Für Presseanfragen stehen wir ebenfalls gerne zur Verfügung. 

 



 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christian Grosseholz und Westwind Hamburg e.V.