Unsere Arbeit 

2017 mit einem 7,5 Tonner auf dem Weg zu einer Spendenauslieferung in Nea Kavala/Nordgriechenland

2017 Polycastro/Region Thessaloniki 

Verladung in Hamburg 

Die Adressaten unser Lieferungen sind medizinische Hilfsorganisationen oder sogenannte (von NGO's betriebene) Warehouses , die die sinnvolle Verteilung an Bedürftige übernehmen.

Unsere wichtigsten Partner in Griechenland sind:
The Hope Projekt auf Lesbos
CESRT auf Chios 
IHA (intereuropean human aid association) in Thessaloniki 
Medical Volunteers International in Thessaloniki und auf Lesbos
LeaveNoOneBehind Lesbos

Wir sind Teil des Netzwerkes Grenzenlose Hilfe
 
 

In einigen Camps wurden Shops eingerichtet, die natürlich ohne Geld funktionieren. Bezahlt wird mit ausgeklügelten Punktesystemen. So kann sich jeder überlegen und entscheiden, was er wirklich braucht. Die Idee dahinter ist, den Menschen etwas Würde und Normalität wieder zu geben. 

Die Verteilung wird in den einzelnen Camps sehr unterschiedlich gehandhabt, aber immer wird darauf geachtet, dass es gerecht zugeht und die Hilfsgüter auch wirklich die Menschen erreichen, die sie benötigen. 

Sehr wichtig ist auch die medizinische Arbeit, die wir durch Lieferungen von medizinischen Hilfsgütern unterstützen. 
Eine geregelte Versorgung wie in Deutschland findet staatlicherseits nur in einem sehr geringem Umfang statt. 



 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christian Grosseholz und Westwind Hamburg e.V.